Praxis im Spiicher Regensdorf

Im Zentrum steht die Patientin und ihre fachkompetente Beratung und Behandlung. Dabei ist die individuelle, persönliche Beratung entscheidend. Das gemeinsame Finden der möglichst optimalen Lösung soll das Ziel in unserer Praxis sein.

Über den Spiicher

Spiicher 44 – Benannt nach seiner alten Hausnummer 44 in Regensdorf aus dem 19. Jahrhundert. Ältester, im Eingangsbogen des ehemaligen «Kellers» mit 1654 datierter Spiicher von Nieder-Regensdorf.

Der Spiicher präsentiert sich als sehr schönes aus Bruchsteinen mit Eckquaderwerk errichtetes Gebäude. Der Eingang zur 1. Etage war ursprünglich über eine 10-stufige massive Steintreppe an der Nordseite erreichbar. Anstelle der Treppe befindet sich heute der Eingangsbereich mit den Toiletten. Der ehemalige 2. Eingang zum Parterre an der Südseite aus dem 18. Jahrhundert wurde zum Notausgang.

Alle Fensteröffnungen sind klein, zum Teil schlitzförmig und haben wie die Eingänge ein bearbeitetes Steingewände.

Der Spiicher wurde 2004 unter Beibezug der kantonalen Denkmalpflege sanft zum Bürohaus umgebaut.

Durch Restaurierung und Umbau konnten das Gebäude als Zeitzeuge des alten des alten Nieder-Regensdorf erhalten bleiben.

Impressionen